Beschreibung

Der Willys Jeep der Feuerwehr Frauenfeld wurde von den amerikanischen Streitkräften nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach Europa gebracht. Diese Fahrzeuge waren damals nur für eine kurze Laufzeit gebaut. So hatten sie keine Ölwanne, welche bei diesem Fahrzeug erst später nachgerüstet wurde.

1949 wurde er in der Schweiz das erste Mal eingelöst. Irgendwann war er in der Stadtgärtnerei Bern im Einsatz. Danach wurde er am 31. Januar 1966 von der Feuerwehr Frauenfeld gekauft und umlackiert. Anfänglich als Zugfahrzeug eingesetzt, wurde er später als Verkehrs- und Elektrokorpsfahrzeug verwendet, 1998 ausser Betrieb gesetzt und dem Feuerwehr-Verein zum Unterhalt anvertraut.

Der Willys wurde in den Jahren 1998 bis 2004 in seine Einzelteile zerlegt und während rund 2000 Arbeitsstunden restauriert, lackiert und wieder zusammengesetzt. In diesem Zusammenhang musste der Motor ausgetauscht werden und läuft heute mit Bleifreibenzin.

Fahrzeugdaten

  • Beschaffung: 1966

  • Standplatz: Unteres Mätteli

  • Nummernschild: TG 391

  • Sitzplätze: 6 inkl. Fahrer

  • Chassis: 6310842

  • Motor: 4 Zyl. Benzin

  • Leistung: 60 PS

  • Hubraum: 2199 ccm

  • Gänge: 3-Gang

  • Anhängelast: 100 kg

  • Länge: 4400 mm

  • Breite: 1800 mm

  • Höhe: 2355 mm

  • Radstand: 2700 mm

  • Gewicht: 2.03 t

Aufgaben

  • Personentransport

  • Zugfahrzeug

Willysvorne-klein
Willyshinten-klein
WillysDetail2-klein
WillysDetail1-klein
MowagWillys-klein
1/1